Die Weiterbildungsstätte für psychiatrische Pflege

 

Eine psychiatrische Weiterbildung für:

  • Krankenschwestern und Krankenpfleger
  • Kinderkrankenschwestern und Kinderkrankenpfleger
  • Altenpflegerinnen und Altenpfleger 

Die Weiterbildung, eine Aufgabe für engagierte Pflegekräfte:

  • Sie sind in Ihrem Pflegeberuf engagiert?
  • Sie haben das Bedürfnis psychisch kranke Menschen besser zu betreuen?
  • Sie möchten Ihr Wissen und Ihre Kompetenz in der Gesellschaft ausbauen?

 Unser Weiterbildungslehrgang soll Ihnen die Möglichkeit dazu bieten. Er entspricht der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) vom 22.06.1978, zuletzt geändert am 11.03.1997. Er soll Sie mit den vielfältigen Aufgaben in der Psychiatrie vertraut machen und Ihnen zur Erfüllung dieser Aufgaben der erforderlichen:

  • Kenntnisse
  • Fertigkeiten
  • Verhaltensweisen und Einstellungen

vermitteln. Ihre Aufgabe ist die eigenständige Pflege und die mitverantwortliche Betreuung psychisch kranker Menschen in: 

  • stationären
  • teilstationären
  • ambulanten Bereichen 

Dazu gehört die Gruppenarbeit, Sozio-, Milieu- und Werktherapie, Rehabilitation, Tätigkeiten in Tages- und Nachtkliniken, ambulanten Einrichtungen, Übergangsheimen, Wohnheimen und Patientenclubs, sowie die Tätigkeit in besonderer Verantwortung. 

Auf Ihrem Lehrplan:

  • in der Theorie
    • therapeutisch-pflegerische, psychiatrisch-medizinische, sozialwissenschaftliche, psychologische Grundlagen, Praxis-Supervision, Exkursionen
  • ... und in der Praxis
    Einsätze in folgenden Bereichen (mind. je 8 Wochen):
    • Stationäre Behandlung / Versorgung von Patienten in der allgemeinen Psychiatrie, Versorgung von Abhängigkeitskranken, Versorgung von gerontopsychiatrischen Patienten
    • Teilstationäre Einrichtungen und/oder Institutsambulanzen
    • Komplementäre Dienste und Einrichtungen z. B. sozialpsychiatrische Dienste, Gesundheitsämter, Wohnheime) 

Teilnehmen kann:

  • wer die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester, Krankenpfleger, Kinderkrankenschwester, Kinderkrankenpfleger, Altenpflegerin oder Altenpfleger besitzt und
  • nachweist, dass er nach der Erlaubnis eine in der Regel zweijährige Tätigkeit in einem der oben genannten Berufen, davon mindestes ein Jahr in der Psychiatrie abgeleistet und sich in der Kranken- und/oder Altenpflege bewährt hat. 

Organisation der Weiterbildung:

  • Die Weiterbildung beträgt gemäß der Empfehlung der DKG 2 Jahre und findet berufsbegleitend statt
  • Theoretischer Unterricht erfolgt an festgelegten Studientagen 

Beginn der Lehrgänge:

  • Auf Anfrage
drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast
Ansprechpartner:
Herr Roland Müller
Tel: 09722 - 21 1329